www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Pop CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Pop CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

BETTY WHO “THE VALLEY”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Betty Who - The Valley

01.  The Valley
02.  Some Kinda Wonderful
03.  You Can Cry Tomorrow
04.  Mama Say
05.  Human Touch
06.  Free To Fly (feat. Warren G.)
07.  Wanna Be
08.  Pretend You’re Missing Me
09.  Blue Heaven Midnight Crush
10.  Make You Memories
11.  Reunion
12.  Beautiful (feat. Superfruit)
13.  I Love You Always Forever

Label: RCA Records

RADIO (DANCE) POP

Für Fans von:  Katy Perry - Ke$ha - Demi Lovato - Miley Cyrus

AUSTRALIEN

Natürlich möchte man als „Frauenversteher“ wissen, wem die knackigen Beine auf dem Cover des Albums „The Valley“ gehören. Es sind wohl Bestandteile von Jessica Anne Newham, die seit dem Frühjahr 2013 als BETTY WHO unterwegs ist und ihr zweites Studio Album “The Valley” veröffentlicht hat. Mit „I Love You Always Forever“ hat sie inihrem Heimatland Australien ihren bis dato größten Erfolg gefeiert, die Cover Version des 1996er „Donna Lewis“-Hits gibt es natürlich auch auf dem neuen Release, der 12 weitere Songs beinhaltet, von denen einige schon in diversen Radioformaten rauf & runter gespielt werden. Das Album beginnt mit der schönen Acapella-Einlage des Titelsongs, danach geht’s in den gutgelaunten Teenie-Popper „Some Kinda Wonderful“, der „Katy-Perry“-Ambiente mit aufregenden „M.I.A.“-Elementen vermischt, gut tanzbar (103,0 bpm). Aber die Songwriterin hat auch noch mehr drauf, als nur gängige Radio-Pop-Formate zu bedienen, wie „You Can Cry Tomorrow“ und „Blue Heaven Midnight Crush“ zeigen, die sich als Zielgruppe eher das etwas erwachsenere Publikum auserkoren haben. Natürlich gibt es wie in „Human Touch“ auch genügend der zurzeit überall umher schwirrenden Electro-Pop-Komponenten zu hören.  Weitere Anspieltipps sind das hiphoppige „Mama Say“, das funky groovende „Free To Fly“ mit einem Feature des US Westcoast Rappers WARREN G. und “Beautiful” mit Mitch Grassi & Scott Hoying von der Band “Pentatonix”.

VÖ: 24.03.17

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.bettywhomusic.com/  &  https://soundcloud.com/bettywhomusic

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx